Bericht 6 – Mainboard Teil 1

Mainboard

Das Mainboard, auch Motherboard oder Hauptplatine genannt, ist die zentrale Einheit eines Computers. Auf dem Board sind sämtliche Bauteile und Schnittstellen angeschlossen die es in einem Computer gibt. Auch laufen alle Datenströme, die verarbeitet werden, über das Board. Daraus ergibt sich, dass das Mainboard eigentlich fast die wichtigste Komponente eines Computers ist.

Anschlüsse: Ein Mainboard verfügt über verschiedene Anschlüsse und Anschlusssysteme.

So haben wir zum Beispiel die Peripherie-Anschlüsse, diese sind für die Grundgeräte wie Maus und Tastatur da. Aber auch USB, Firewire oder Audio-Anschlüsse gehören dazu. Der Ausgang dieser Anschlüsse liegt außerhalb des Gehäuses.

Der CPU-Sockel ist der Anschluss für das eigentliche „Gehirn“ des Computers an das Mainboard. Den Sockel gibt es je nach Hersteller und Modell des CPUs in eigenen Varianten, wobei sich diese nicht sonderlich groß unterscheiden. Als Beispiel gibt es von AMD den Sockel „AM2“ oder „AM2+“, Intel dagegen hat seinen Sockeln nur Nummern gegeben wie z.B. „Sockel 758“.

Die IDE-Anschlüsse sind zum Anschluss von Geräten zum Speichern von Dateien wie zum Beispiel Festplatten oder CD/DVD-ROM Laufwerken. Allerdings werden die inzwischen veralteten IDE-Anschlüsse durch die neuen S-ATA Anschlüsse ersetzt. Der Vorteil der neuen Schnittstelle ist zum einen das die Kabel und Stecker deutlich kleiner sind, zum andern ist aber auch die Geschwindigkeit um ein vielfaches höher.

Weitere interne Anschlüsse auf dem Mainboard sind die PCI-Steckplätze. Sie werden vor allem für den Anschluss von weiteren Sound- oder Lan-Karten genutzt. Man kann aber auch Erweiterungs-Karten für zum Beispiel weitere USB- oder Firewire-Anschlüsse in die PCI-Steckplätze einbauen. Sogar der Einbau von weiteren Grafikarten ist möglich.

Speziell für den Anschluss von Grafikkarten sind jedoch die AGP-Steckplätze vorgesehen. Sie sind etwas kleiner, aber leistungsfähiger als die normalen PCI-Anschlüsse. In neuen Mainboards werden allerdings statt AGP-Anschlüssen die noch schnelleren PCI-e (PCI-e =PCI-Express) Steckplätze verbaut.

Der ATX-Anschluss versorgt das Mainboard mit Strom. Hier gibt es auch eine ältere 20-Pin-Version und eine neue, die meist aber erweiterbar ist und somit kein Muss, eine 24-Pin-Version.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.