Schlagwort-Archive: Finity

Nothing new

Hier kommt schon wieder seit einger Zeit nichts neues. Dies liegt daran das ich jetzt wieder in der IT Beschäftigt bin und da so viel am PC sitze und auch sehr viel neues lerne das ich Abends einfach keine Lust mehr habe groß private Projekte zu stemmen oder auch nur am PC zu sitzen. Ich könnte natürlich über meine erfahrungen an der Arbeit berichten aber dafür fehlt mir dann doch die schreib Lust.
Dennoch Antworte ich durchaus auf sämtliche Kommentare und Fragen die mich erreichen, also lasst euch nicht abschrecken.

 

Webserver zu Nginx gewechselt

Da ich in letzter Zeit immer häufiger Probleme damit hatte das ich eigentlich zu wenig RAM auf dem Server habe, habe ich mich heute kurzerhand entschlossen vom Apache2 Webserver zum deutlich schlankeren Nginx zu wechseln. Ich hoffe das der Arbeitsspeicher dadurch etwas entlastet wird.
Sollte etwas nicht funktionieren gebt mir einfach bescheid.

Edit: Auch wenn im frontend alles funktionert hat, im backend sah das leider etwas anderes aus. Da auch die Ram Probleme nicht wirklich besser wurden habe ich mich entschieden doch wieder zu apache2 zurück zu kehren. Zudem habe ich einen ganz interessanten Beitrag gelesen das nginx wohl noch nicht wirklich bereit ist als einziger webserver zu fungieren, sondern im moment seine vorteile vor allem durch die kombination aus apache2 im hintergrund und nginx im vordergrund zutage bringt.

 

Schreibfaul

Irgendwie ist mir die lust zum schreiben seit längerem verloren gegangen. blöderweise habe ich sie auch nich nirgends wieder gefunden…. was aber nicht heißt das im hintergrund nichts mehr passiert.
vielleicht ist es ja dem ein oder anderen schon aufgefallen: mein blog ist inzwischen komplett https verschlüsselt und das auch mit einem trusted certificate. dies ist seit einniger zeit dank let´s encrypt wirklich ziemlich einfach geworden.
mehr dazu findet ihr unter: https://letsencrypt.org/

ebenfalls dürfte es für die meisten neu sein das ich nun einen eigenen email server betreibe. ich bin nun über verschiedene @scifire.de adressen erreichbar. damit der mail server auch gut funktioniert ist natürlich auch einiges an arbeit nötig. angefangen beim aufsetzten von datenbanken das der nächste serverumzug einfacher und vor allem ohne verluste über die bühne gehen kann, über das erstellen von spf, dkim und dmarc records, damit meine mails auch bei den großen anbietern im postfach und nicht im spam landen, bis dahin das natürlich auch die mail übertragung entsprechend abgesichert sein soll (auch hier verweise ich wieder auf let´s encrypt) habe ich inzwischen alles erledigt. auch eein webinterface zum einfachen managen der postfächer sowie ein webmail(natürlich auch alles ssl gesichert) habe ich eingerichtet. heute habe ich nun auch endlich dafür gesorgt das der ganze spam (was leider langsam aber sicher mehr wird) automatisch erkannt und in den spam ordner sortiert wird.
sollte in der tat jemand interesse an einem mail account von scifire.de haben könnt ihr euch gerne in den kommentaren oder per mail bei mir melden.

bei meiner ganzen embail bastelei hat mir der blog von thomas leister sehr weitergeholfen und auch viel gesuche bzw arbeit erspart. daher möchte ich mich auch nochmal hier ganz herzlich bei ihm dafür bedanken. falls ihr einmal auf der suche nach guten anleitungen für mailserver oder andere linux bastelein seit ist sein blog immer eine gute adresse.
https://thomas-leister.de/

weitere themen denenn ich mich gerade widme sind zum beispiel freifunk. hier habe ich zum beispiel meinen server in das freifunk fulda netz eingebunden, sowie einen irc client als relay auf dem server installiert den ich nach belieben dann über  mein smartphone oder einen browser abrufen kann ohne das ich nachrichten verpasse.
wer gerne mehr infos über freifunk haben möchte die findet ihr hier:
https://fulda.freifunk.net/
https://freifunk.net/

nicht vergessen ist das ich auch noch ein bisschen was außerhalb der it erlebt habe. so war ich anfang des jahres eine woche snowboarden in oesterreich(kitzbühl) sowie knappe drei wochen in amerika. dort haben mein mitbewohner und ich einen schönen rundtrip von las vegas über den grand canyon nach los angeles und schlieslich noch nach san francsico unternommen.

so zumindest gibt es hier nun mal wieder ein kleines lebenszeichen von mir. bis zum nächsten mal

 

Server Umzug fast vollbracht

Ich hoffe ihr habt nichts davon mitbekommen, aber der Blog und (fast) alles was sonst noch dahinter läuft wurde in den letzten Tagen auf einen neuen vServer umgezogen.
Der Grund für den Umzug ist relativ simpel: mehr Leistung für weniger Geld!

Hetzner hat inzwischen neue vServer rausgerbacht und diese haben bei weniger Kosten etwas mehr Leistung.
Viel mehr hat sich eigentlich nicht geändert, alles was es vorher gab sollte auch nacher so funktionieren, nur eben mit einer neuen ip (scifire.de bleibt natürlich bestehen).
Sollte etwas nicht funktioneren meldet euch bitte bei mir ;-).

 

Mal wieder viel zu tun

Und wieder einmal hört man hier längere zeit nichts von mir. Das hat den einfachen Grund das ich grade einfach mal wieder viel zu tun habe. Zum beispiel bin ich in eine neue Wohnung umgeozogen, was natürlich einiges an Zeit frisst.  Ich denke aber das ich demnächst einmal einen Post zu meinen Erfahrungen mit Unitymedia machen werde da doch nicht ganz zufrieden mit denen bin. So viel schon mal vorneweg es geht um IPv6 und Dualstack-Lite, dazu aber später dann mehr.

Ein weitere Neuigkeit ist das ich nun endlich ein eigenes Auto haben 🙂

wpid-img-20140914-wa0006.jpegEs handelt sich hier um einen Audi A3 1.9 TDIe.
Bisher bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Autochen, jedoch habe ich schon eine Wunschliste was alles verändert werden soll sobald wieder ein bischen Geld in er Kasse ist. Hierzu zählt zum Beispiel das die hinteren Scheiben getönt werden sollen, ein paar schickere Felgen schaden bestimmt auch keinem und das wichtigste: Ein Bluetooth bzw. AUX Adapter muss in das Radio integriert werden. Auch ein tagfahrlicht fände ich ganz schick. Aber wie gesagt das wird sich wohl noch etwa hinziehen.

In diesem Sinne bis bald.

update von apache2 2.2 auf 2.4

so es war wieder einmal soweit. es standen updates auf meinem server an. zum einen wurde ubuntu von 12.04 LTS auf 14.04 LTS geupdatet und somit hat sich auch apache2 von 2.2 auf 2.4 geupdatet.
während um apache herum alles ganz gut lief gab es bei selbigem leider einige probleme. bei 2.4 hat sich einiges an der syntax der config geändert und somit funktionierte die alte nicht mehr. außerdem gab es einiges installationsprobleme mit dem mod spamhaus.
ich musste also erst apache komplett inklusive konfig deinstallieren mitlles

aptitude remove apache2

und es danach erneut installieren und konfigurieren.

die zuvor gesicherten virtual hosts konnte ich weiterhin verwenden jedoch musste ich eine kleine änderung daran vornehmen.

im ersten schritt mussten die dateinamen in „sites-available“ mit einem .conf am ende versehen werden.
zum zweiten muss in der Directory klammer ein Require all granted eingefügt werden. das sieht dann in etwa so aus:

<Directory /home/teamspeak/web>
          Require all granted
                Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
                AllowOverride ALL
                Order allow,deny
                allow from all
        </Directory>

nun können die sites wieder mit a2ensite aktiviert werden.

nachdem diese Fehler nun alle behoben sind sollte hier alles wieder wie gewohnt funktionieren.
Sollte etwas bei euch nicht so funktionieren meldet euch doch bei mir.

 

Downtime nach update

Hallo zusammen,

wie einigen vielleicht aufgefallen ist war mein Blog über die osterttage offline. das hat den grund das ich am donnerstag nachmittag, kurz vor dem urlaub, auf die idee kam das ich wordpress auf 3.9 update. es ging auch alles soweit gut, außer das meine hauptseite also mein blog einen loop verursacht. dies kommt aber wohl auch nur bei multisite installationen wie meiner vor. da ich über die ostertage am schönen bodensee urlaub machen war habe ich von dort aus auch nichts repariert. heute dann aber habe ich die lösung gut und einfach beschrieben auf: www.webhostinghero.com gefunden.

many thanks for that!

 

startup entdeckt – Kittysplit

nach langer zeit gibt es auch mal wieder einen beitrag von mir, das ist sogar nicht mal ein aprilscherz, wobei davon wirklich gute im netz kursieren, aber dazu später mehr.

beim surfen bin ich auf das startup Kittysplit gestoßen, welches kurz gesagt ausgaben die man für eine gruppe getätigt hat auf die einzelnen mitglieder herunterbericht.

das schöne daran ist das dass ganze sehr einfach gehalten ist und man sich weder registrieren noch anmelden muss. (also ähnlich wie bei Doodle)
geteilt wird kitty einfach per link der zum beispiel per mail verschickt werden kann.

ein weiterer pluspunkt ist das man die website über die alles läuft sowohl vom heimischen PC oder tablet als auch von unterwegs übers smartphone aufrufen kann. die seite ist für alle gängigen geräte optimiert.
eine app gibt es zwar derzeit noch nicht, jedoch ist durchaus eine geplant.

ich finde die idee an sich gar nicht mal so schlecht, so kann man wenn man mit mehren leuten unterwegs ist einfach kurz ein neues kitty aufmachen und jeder trägt ein was er für wen bezahlt hat. am ende sieht man sofort wer wem wie viel schuldet.
natürlich kann man jetzt sagen das dass mit einer exeltabelle oder googledrive schon ähnlich einfach geht, jedoch ist nicht unbedingt jeder so vertraut mit googledrive oder es findet sich einfach keiner der das ganze pflegen möchte.

ich werde das bei unserem nächste ausflug einfach mal ausprobieren und schauen ob das ein für mich sinnvoll ist oder eher nicht.

link zur seite: http://www.kittysplit.com/

Mauritius wir kommen!

Während es nun hier in Deutschland langsam aber sicher kalt, grau und regnerisch wird, haben wir schon die Koffer gepackt und zählen die Stunden bis zum Abflug nach Mauritius.[ujicountdown id=“Mauritius Urlaub“ expire=“2013/11/03 15:50″ hide = „true“]

Die letzten Vorbereitungen werden also noch bis Sonntag getroffen so das auch keine Pflanze Durst leiden muss, die Zeitungen nicht Nass werden und wir unsere Delphin-Tour machen können 😉 Bleibt nur zu hoffen das alles so klappen wird wie wir es geplant haben.
So haben wir von unserem Reiseberater des Vertrauens drei Hotels gebucht bekommen in denen wir jeweils eine Woche schlafen werden.Von den Hotels aus werden die dann die Insel mit einem kleinen Mietwagen erkunden. Wir wollen aber natürlich nicht nur auf der Straße unterwegs sein daher haben wir auch festes Schuhwerk und die Flossen eingepackt und für alles Gerüstet zu sein. Sogar eine neue Unterwasserkamera wurde angeschafft. Ob sich die Investition gelohnt hat werdet ihr dann nach dem Urlaub hier erfahren.
Möglicherweise gibt es auch schon das ein oder andere Bild während des Urlaubs zu sehen.