Mi Band S1 – erste Eindrücke

Heute ist es endlich soweit gewesen: Mein Mi Band S1 ist gekommen. Gemeinsam mit ein paar Freunden haben wir uns 4 Bänder aus China bestellt. Für knapp 25 sind die Fitnesstracker einfach unschlagbar günstig. Das Mi Band S1 ist die zweite Version der Serie und ist im Gegensatz zum Vorgänger nun mit einem Herzfrequenzmesser ausgestattet, ansonsten ist es relativ identisch wie das alte Modell.

Mi Band S1

Mi Band S1

Um was handelt es sich hierbei überhaupt?

Das Mi Band ist ein Fitnesstracker wie viele andere auch.
Erste Funktion ist ein Schrittzähler, dieser funktioniert wie ich das heute den Tag über testen konnte auch ganz zuverlässig, wenn vielleicht auch ein bisschen empfindlich.

Die zweite Funktion ist ein Sleeptracker. Dieser muss im Gegensatz zu einigen anderen Trackern nicht erst eingeschaltet werden, sondern das Mi Band verspricht das es den Schlaf (bzw. die Schalfphasen) automatisch erkennt. Dies werde ich die nächsten Tage mal gründlich testen, bisher habe ich noch nicht geschlafen ;-).

Die dritte Funktion wäre eine zusätzliche Benachrichtigung bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten. Wenn gewünscht ist das Band permanent mit Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und vibriert bei eingehenden Anrufen und bei Benachrichtigungen von bis zu drei Apps. Dies funktioniert sehr zuverlässig und braucht dank BLE (Bluetooth Low Energy) auch kaum mehr Akku.

Die vierte und letzte große Funktion wäre damit der Herzfrequenzmesser mit dem man manuell seinen Puls messen kann. Außerdem kann man einstellen dass das Band automatisch in bestimmten Abständen im Schlaf  ebenfalls die Herzfrequenz misst.
Heute im Fitnessstudio habe ich die Pulsmessung sehr gründlich getestet und musste leider feststellen das diese nicht sehr zuverlässig funktioniert. Bei drei Messungen kamen teils völlig verschiedene Ergebnisse von einer Frequenz von bis zu 200 oder Sekunden später wiederum nur 90 heraus. Dass das nicht ganz richtig sein kann versteht sich wohl von selbst.

wp-1451773772074.jpg

Verpackung mit Band, Ladekabel und Tracker

Um das Mi Band Pulse zu managen gibt es eine App von Xiaomi in der die gewünschten Einstellungen einrichten kann sowie den Schrittzähler und die Schlafphasen auswerten kann. Hier muss beziehungsweise kann man auch die Herzfrequenzmessung manuell anstoßen. Des Weiteren kann auch hier auch einen Wecker einstellen, sodass das Mi Band einen in den leichten Schlafphasen weckt.
Wer die Google Fit App verwendet wird sich ebenfalls freuen, den die Xiaomi App lässt sich mit dieser koppeln und überträgt dann die Daten automatisch in die Google App. Auch das funktioniert bisher recht zuverlässig.

Im Lieferumfang sind enthalten die Tracker Einheit, ein Größen verstellbares Band sowie ein USB Ladekabel für den Tracker.
Das Mi Band S1 ist laut Hersteller nach IP67 Zertifiziert, das heißt Händewaschen, Duschen und so weiter dürfte kein Problem sein. Baden sollte man mit dem Band jedoch nicht gehen.
Der Akku des Trackers dürfte so ca eine Woche halten, das hängt aber natürlich auch damit zusammen wie oft man das Band synchronisiert etc. Mir ist aufgefallen das sich der Akku relativ schnell entlädt wenn man die App permanent offen hat (Bei der Einrichtung des Bandes hat es ca. 5% Akku verloren).
Die Verarbeitung des Bandes sowie des Trackers macht einen schlichten und einfachen aber dennoch recht guten Eindruck.

Ansonsten bin ich mal gespannt wie sich das Mi Band S1 sonst so im täglichen Gebrauch schlägt und was es alles so aufzeichnet. Für einen Preis von knapp 25€ kann man damit jedenfalls nicht viel falsch machen.

Wer sich für das Mi Band S1 interessiert kann es inzwischen auch auf Amazon bestellen. Hier kostet es allerdings im moment noch etwas mehr als wir für den import gezahlt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere